Locken mit Glätteisen © depositphotos.com

Locken mit Glätteisen selber machen

Locken mit Glätteisen – schnell und schonend glänzende Locken zaubern

Im Badezimmer befinden sich häufig viele Haarpflegeprodukte und einige Styling Tools. Hierbei handelt es sich in der Regel um Haarshampoo, Conditioner, Lockenstab, Fön und Glätteisen. Wer seine Haare lockig machen möchte, hat viele Möglichkeiten. Es ist nicht unbedingt notwendig einen Lockenstab zu nutzen, wenn lockige Haare gewünscht sind. Mit einem Glätteisen ist es genauso einfach, die gewünschte Lockenform in die Haare zubringen. Die selbstbemachten Locken sollten nach dem Bearbeiten mit dem Haarglätter immer mit etwas Haarspray fixiert werden, damit sie den ganzen Tag über halten. Doch wie macht man nun die Locken selber? Wir zeigen, wie es geht. Ob einfache, klassische, schnelle oder Beach-Waves-Locken, mit der richtigen Technik ist mit dem Glätteisen für Locken vieles möglich.

Video: Locken mit dem Glätteisen selber machen

Welche Art und Größe von Locken enstehen sollen, kann man selber wählen. Die Lockenform hängt davon ab, wie man die Haarsträhne über den Haarglätter wickelt.

Einfache Locken mit einem Glätteisen selber machen –

Schritt für Schritt-Anleitung:

Das Glätteisen für Locken nutzen © depositphotos.com
Das Glätteisen für Locken nutzen © depositphotos.com

1.
Ein Glätteisen kann eine Temperatur von bis zu 200 Grad erreichen. Aus diesem Grund sollte vor der Verwendung immer ein Hitzespray aufgetragen werden. Das Spray kann einen Teil der Wärmeenergie absorbieren und schützen die Haare vor dauerhaften Schäden.

2.
Nach dem Einsprühen werden die Haare in einzelne Partien aufgeteilt. Hierfür sollte ein Stielkamm verwendet werden. Mit dem Kamm wird ein Scheitel von der Stirnmitte nach hinten gezogen. Somit wird das Haar vertikal aufgeteilt. Danach wird in der Horizontalen ein Scheitel auf Ohrhöhe gezogen. Dadurch werden die Haare in vier große Partien aufgeteilt, die mit einer Klammer festgesteckt werden können.

3.
Wenn das Glätteisen vorgeheizt ist, wird mit einer Seitenpartie begonnen. Zuerst wird eine Strähne abgeteilt und zwischen die Glättplatten gelegt. Das Glätteisen sollte nicht zu nah am Haaransatz angesetzt werden. Als Orientierung kann die Ohrhöhe genutzt werden. Es entsteht Strähne für Strähne ein natürlicher Wellen-Look mit einem glatten Ansatz. Das Glätteisen sollte immer 360° um die eigene Längsachse gedreht werden.

4.
Für einen schönen Look sollte das Glätteisen immer gleichmäßig zur Haarspitze gezogen werden. Das bedeutet, dass das mit der Haarsträhne umwickelte Eisen in einem gleichmäßigen Tempo nach unten bis über die Spitzen gezogen wird. Mit der freien Hand kann die Strähne leicht gestrafft werden.

5.
Auf diese Art und Weise werden alle Strähnen bearbeitet. Wenn das Glätteisen im unteren Bereich etwas schlechter gleitet, kann es daran liegen, dass die Spitzen etwas strapaziert sind. In diesem Fall sollte der Druck etwas gelockert werden. Somit erleiden die Haarspitzen weniger Hitzestress. Die Frontpartie sollte immer die letzte Strähne sein, die bearbeitet wird.

6.
Nach der Bearbeitung mit dem Glätteisen sollten die Haare vorsichtig durchgeknetet und mit etwas Haarspray fixiert werden.

Beach Waves mit dem Glätteisen selber machen –

Schritt für Schritt-Anleitung:

1.

Beach Waves mit Glätteisen © depositphotos.com
Beach Waves mit Glätteisen © depositphotos.com

Beach Waves Locken wirken immer etwas unordentlich und romantisch verspielt. Die Haare werden bei diesem Look leicht gewellt. Um den Beach Waves Look mit einem Glätteisen zu kreieren, sollte zuerst ein Mittelscheitel in die frisch gewaschenen Haare gezogen werden. Danach wird in das handtuchtrockene Haar etwas Schaumfestiger eingeknetet. Dadurch erhalten die Haare mehr Halt.

2.
Die Haare sollten mit einem Fön und einer großen Rundbürste getrocknet werden. Gestartet wird auf einer Seite. Danach arbeitet man sich von hinten nach vorne durch, in dem die Haare mithilfe der Rundbürste trockengefönt werden.

3.
Jetzt wird etwas Hitzeschutz in die Haare gesprüht. Er sollte etwas antrocknen, während das Glätteisen auf die richtige Temperatur gebracht wird. Die Haare werden in breite Strähnen abgeteilt und mit Clips hochgesteckt. Strähne für Strähne werden die Haare mit dem Glätteisen bearbeitet. Hierfür wird das Gerät circa zehn Zentimeter vom Ansatz angesetzt und die Haarsträhnen umwickelt. Alle Strähnen werden auf diese Art und Weise zu soften Locken aufgedreht.

4.
Nach dem Aufdrehen müssen die Haare gut auskühlen. Oftmals ist es sinnvoll, wenn die gewellten Strähnen erneut bearbeitet werden. Die Strähnen werden gezwirbelt und erneut um das Glätteisen gezogen. Bei diesem Vorgang kann das Glätteisen näher am Haaransatz angesetzt werden.

5.
Nach dem Aufdrehen werden die Locken mit den Fingern vorsichtig durchgekämmt. Dadurch lockern sie etwas auf.

6.
Zum Schluss sollte ein spezielles Beach Waves Spray auf die Haare gesprüht werden. Das Haar wird locker durchgeknetet und mit einem leichten Stylingspray fixiert.

Schnelle Locken mit Glätteisen selber machen –

Schritt für Schritt-Anleitung:

Schnelle Locken mit Glätteisen © depositphotos.com
Schnelle Locken mit Glätteisen © depositphotos.com

1.
Auch wenn schnelle Locken gewünscht sind, sollte zuerst das Glätteisen auf die richtige Temperatur gebracht werden. Währenddessen kann der Hitzeschutz in die Haare eingearbeitet werden. Ein Hitzeschutz kann für trockenes und feuchtes Haar verwendet werden. Bei den meisten Produkten werden 6 bis 8 Sprühstöße Hitzeschutz benötigt.

2.
Mit einem Stielkamm werden die Haare in vier Partien aufgeteilt. Alle Haarpartieren können mit einer einzelnen Klammer befestigt werden. Bei Bedarf kann auch ein Haargummi verwendet werden.

3.
Moderne Glätteisen benötigten höchstens 25 Sekunden zum Aufheizen. Sie bieten eine konstante Temperatur von 185° C. Diese Geräte sind perfekt für ein schnelles Styling geeignet. Für natürliche Locken sollten die einzelnen Strähnen fest um das Glätteisen gewickelt werden. Das Glätteisen wird danach langsam nach unten gezogen.

4.
Zuerst sollten die unteren Haarpartien bearbeitet werden. Danach folgen die obersten Bereiche. Das Glätteisen sollte nie zu nah am Haaransatz angesetzt werden. Ansonsten könnte die Kopfhaut gereizt werden.

5.
Nach dem Bearbeiten werden die Haare mit einem groben Kamm in Form gebracht. Danach werden sie mit einem feinen Haarspray fixiert. Wird ein hochwertiges Haarspray genutzt, welches die Haare ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt, sehen die Locken gepflegt aus und haben einen guten Halt. Sie sollten nicht verkleben, sondern immer flexibel bleiben.

Welche Glätteisen können für Locken genutzt werden?

Runde Formen – abgerundete Seiten – nicht zu breit

Welches Glätteisen für Locken? © depositphotos.com
Welches Glätteisen für Locken? © depositphotos.com

Wird ein Glätteisen für die Herstellung von Locken benötigt, sollte auf eine runde Variante geachtet werden. Somit erhalten die Locken einen natürlichen Schwung und wirken nicht eckig oder kantig. Die runde Form an den Rändern ermöglicht schöne Locken und verhindert, dass das Haar durch Knicke an den Kanten beschädigt wird. Die perfekt gestylten Locken mit diesen Geräten halten mit guten Pflegeprodukten sehr lange.

Ebenfalls dürfen die Heizplatten des Haarstylinggerätes für Locken nicht zu breit sein.

Temperatur und Kabel

Damit die Haare beim Bearbeiten mit einem Glätteisen nicht beschädigt werden, sollte immer ein hochwertiges Gerät genutzt werden. Wichtig ist, dass die Temperatur individuell eingestellt werden kann.

Wer Wellen oder Locken machen möchte, sollte auf ein langes Kabel achten. Am besten ist ein Drehkabel, so hat man Bewegungsfreiheit und verhindert Kabelwirrwarr.

Glätteisen aus Keramik für ein sanftes Lockenstyling

Bei einem Glätteisen mit Platten, die aus Keramik hergestellt sind, kann man sich sicher sein, dass die Haare sanft durch das Eisen gleiten. Keramik leitet die Hitze des Eisens gleichmäßig weiter. Die Haare bleiben beim Bearbeiten auch nicht im Glätteisen kleben.

Bei einigen modernen Keramik Glätteisen ist es sogar möglich, die Temperatur mithilfe einer Tastensperre zu sichern. Dadurch kann es nicht passieren, dass die Temperatur beim Bearbeiten der Haare versehentlich verstellt wird. Zusätzlich bieten diese Geräte den Vorteil, dass sie bereits nach wenigen Sekunden aufgeheizt sind. Über ein digitales Bedienelement lassen sich alle Einstellungen genau vornehmen und jederzeit überprüfen. Durch hochwertige Keramik-Platten wird auf die Haare nur ein sanfter Druck ausgeübt. Somit ist ein schonungsvolles Bearbeiten der Haare möglich. Viele Glätteisen liegen gut in der Hand. Sie verfügen über ein Gehäuse aus Kunststoff und gelten als robust sowie besonders angenehm in der Handhabung.

Keramik Glätteisen

Gute Haarglätter für Locken

Letzte Aktualisierung am 28.11.2020

Glätteisen für Locken

Welche Temperatur sollte bei welchem Haar am Glätteisen eingestellt werden?

Damit bei einem Glätteisen die richtige Temperatur genutzt wird, sollte das Haar vorab analysiert werden. Ist es dünn, dick oder eher mittelmäßig? Folgende Temperaturen gelten bei den verschiedenen Haarstrukturen:

Lockiges, dickes und widerspenstiges Haar: 170 – 220° C
Feines, dünnes Haar: 160 – 170° C
Getöntes und coloriertes Haar: 160 – 170° C
Haarverlängerungen oder Haare nach chemischer Glättung: 140 – 170° C

Haarpflege-Tipps für das Haarstyling

Wenn mit einem Glätteisen gearbeitet wird, ist es wichtig, dass die Haare optimal gepflegt werden. Die Temperatur sollte nicht zu heiß eingestellt werden. Das gilt besonders dann, wenn vorher noch nie mit einem Glätteisen gearbeitet wurde. Umso langsamer das Eisen durch die Haare gezogen wird, umso mehr Hitze wirkt sich direkt auf das Haar ein. Wenn die Haare bereits etwas geschädigt sind, sollte die Prozedur nicht zu häufig durchgeführt werden. Einmal pro Woche sollten die Haare mit einer speziellen Pflege verwöhnt werden. Aufgrund der starken Hitzeeinwirkung eines Glätteisens verlieren sie viel Feuchtigkeit. Sie wirken dann spröde und trocken. Eine reichhaltige Haarmaske sorgt dafür, dass die Haare wieder ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt werden. Sie fühlen sich nach der Anwendung gesünder an.

Wie halten Locken mit einem Glätteisen länger?

  • Mit einem speziellen Texturspray werden die Haare viel griffiger. Vor dem Styling sollten sie daher gleichmäßig eingesprüht werden. Noch im feuchten Zustand sollten einzelne Partien um den Lockenstab gedreht werden. Dadurch fallen die Locken viel weicher und natürlicher. Zusätzlich ist gewährleistet, dass sich die Haare nicht aushängen und die Locken länger halten.
  • Für die Fixierung der Locken eignet sich auch Schaumfestiger sehr gut. Er wird direkt in Haar eingearbeitet. Die Locken lassen sich mit dem Glätteisen somit leichter in Form bringen.
  • Ist die Locke fertig gedreht, kann sie noch als Locke bis zum Abkühlen am Kopf fixiert werden. Jetzt kann schon etwas Haarspray aufgetragen werden. Erst nach dem Abkühlen lässt man sie runterfallen.
  • Damit die Haare durch die Hitze nicht beschädigt werden, sollte ein passender Hitzeschutz nicht vergessen werden. Ein Hitzeschutzspray wird immer direkt auf das trockene Haar gesprüht. Wenn nicht zu viele Haarpflegeprodukte verwendet werden sollen, sollte ein Schaumfestiger genutzt werden, der bereits über einen integrierten Hitzeschutz verfügt.
Locken nach Glätteisen pflegen © depositphotos.com
Locken nach Glätteisen pflegen © depositphotos.com

Welches Haarspray eignet sich für die Locken?

Bei der Verwendung von Haarspray sollte man immer etwas vorsichtig vorgehen.

Es sollte nur ein leichtes Haarspray verwendet werden, welches die Haare nicht zu stark verklebt. Das Spray lässt sich mit einem Abstand von 20 Zentimeter gut verteilen.

Dadurch bleiben die Locken unbelastet und werden nicht beschwert. Bei einer guten Dosierung kann dafür gesorgt werden, dass die Locken länger halten. Wird dagegen zu viel Haarspray verwendet, werden die Haare zu sehr beschwert und die Locken würden sich schnell aushängen.

Für einen glamoröusen Abend darf es auch ein Spray für Glanz und Gloss sein. Der Glanzeffekt setzt die geschmeidigen Locken in Szene.

Das Lockenspray soll die Locken fixieren und die Frisur vor Feuchtigkeit schützen.

Scroll to Top